Project 2013 und Visio 2013 – im Interview mit der Comparex

Comparex

Roland Gruschka
Roland Gruschka

Nicht im Rahmen seiner Kunst- und Trödeltouren für den Sender Servus TV sondern in seiner Funktion als Mitarbeiter der Marketing Kommunikation von Comparex traf ich Roland Gruschka.

Er befragte mich für das erfolgreiche Newsletter-Format SELECText zu den neuen Versionen von Microsoft Project und Visio.

Das Interview fand am 12.03.2013 statt.

Mehr Informationen und Links zu den neuen Produkten auch unter:
https://stefass.wordpress.com/pvo2013/

Microsoft Project

Roland Gruschka: Herr Fasshauer, für wen ist Project?

Stephan Fasshauer: Microsoft Project ist für einzelne Projektmanager, Teams und für Unternehmen. Es gibt den sogenannten Client – also Project Standard 2013 oder Project Professional 2013 – und auch den Project Server 2013. In der Kombination der Produkte, zu denen auch SharePoint gehört, decken wir von der Auswahl des richtigen Projektes, über die optimale Durchführung des Projektes bis zum Reporting alle Funktionen ab. Neu ist, dass wir das jetzt sowohl on-premise als auch in der Cloud anbieten. Äquivalent zu Office 365 ist das Lizenzmodell von Project aus der Cloud auch ein Mietmodell mit monatlicher Zahlung.

RG: Sie sprechen von Project Online – diese Alternative ist wirklich neu.

SF: Richtig, der Project Server ist nun auch unter dem Namen Project Online als Angebot aus der Cloud verfügbar. Die herkömmliche Installation im Rahmen einer serverbasierten Infrastruktur kann also komplett durch Project Online ersetzt werden. Administratoren und Entscheider können eine Umgebung für die Projektorganisation, basierend auf der Office 365 Plattform, nun quasi per Knopfdruck bereitstellen. Projekt- und Portfoliomanagement (PPM) ist damit für jeden Interessenten erreichbar.

RG: Und wie sieht das mit dem Client von Project aus?

SF: Der Client ist ebenfalls unter dem Namen Project Pro für Office 365 aus der Cloud zu mieten. Dabei ist es wie bei dem neuen Office auch, man installiert aus der Cloud auf dem PC. Das Stichwort ist dabei Click-to-Run, also eine virtualisierte Desktop-Installation.

Microsoft Visio

RG: Sie sind noch für ein zweites Programm verantwortlich, dass nun auch über die Cloud verfügbar ist: Visio

SF: Richtig – es gibt Visio Standard 2013, Visio Professional 2013 und ganz neu zur Miete aus der Cloud Visio Pro für Office 365. Das funktioniert wie bei Project auch. Im neuen Visio gibt es wieder Verbesserungen, mit denen schneller und einfacher Diagramme erstellt werden können, die Shapes-Vorlagen wurden überarbeitet, Designs und Effekte verbessert sowie Optionen, die die Zusammenarbeit im Team erleichtern weiter entwickelt.

RG: Team ist das Stichwort – wichtig ist hier ja immer die Verknüpfung mit anderen Teammitgliedern.

SF: Ja, und dem trägt die neue Version auch Rechnung. Man kann Diagramme dynamischer gestalten, indem in gewohnter Art Shapes mit Echtzeitdaten verknüpft werden und sie anschließend über die Visio Services in SharePoint für Kollegen ohne eigene Visio-Installation im Browser zur Verfügung stellen. Neu ist aber, dass man das auf SharePoint abgelegte Diagramm gleichzeitig mit den Kollegen bearbeiten kann. Das funktioniert, weil wir das Dateiformat überarbeitet haben und es nun wie bei anderen Office-Produkten auf XML basiert. Auch das kommentieren von Visio Diagrammen ist auf SharePoint in einer Art Dialog möglich, das macht die Erstellung schneller und effektiver.

RG: Also Visio nutzen ohne Visio selbst zu haben?

SF: Das geht in der Tat – Diagramme kann man auf SharePoint speichern, sodass die Mitarbeiter sie einfach über ihren Webbrowser auf nahezu jedem Endgerät betrachten können – auch dann, wenn sie selbst kein Visio installiert haben.

RG: Gibt es Verbindungen zwischen Project und Visio?

SF: Ja, man kann SharePoint Workflows für den Project Server bzw. Project Online mit Visio und dem kostenlosen SharePoint Designer 2013 modellieren. Diese Funktion ist stark verbessert worden und ist aus meiner Sicht richtig gut geworden.

RG: Ich danke Ihnen für das Gespräch.

Tagged with:
Veröffentlicht in Project 2013, Visio 2013

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Stephan Fasshauer



Stephan Fasshauer
Lösungsberater
Microsoft Deutschland

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: