Project 2013 und Visio 2013 als Angebot für Studenten und Schüler über Office 365 für Bildungseinrichtungen

Mit den neuen Versionen von Project und Visio sind günstige Versionen für Studenten ausschließlich über Office 365 für Bildungseinrichtungen zu erhalten. Diese Version kann aber nur durch den Bildungsträger bzw. die Institution bezogen werden. Der einzelne Student kann diese Versionen nicht individuell von Microsoft beziehen.

Project 2013 und Visio 2013 als Angebot für Studenten und Schüler über Bildungseinrichtungen, Universitäten und SchulenDie Office 365 Version, die Microsoft individuellen Studenten anbietet, heißt Office 365 University, kostet 79€ als Mietversion für komplett 4 Jahre. Allerdings kann man (bisher leider) Project und Visio nicht hinzubuchen.  
Bei Amazon oder Microsoft kaufen >>

Studenten müssten nach der aktuellen Lage somit entweder die Produkte zum Vollpreis kaufen oder mieten, oder natürlich ihren Bildungsträger speziell auf das Angebot Office 365 für Bildungseinrichtungen ansprechen. Vorteil wäre, dass darüber auch Exchange und SharePoint, also Kommunikation und Zusammenarbeit den Studenten kostengünstig angeboten werden können.
Mehr zu den Vollpreisprodukten Project und Visio >>

Preise (inklusive Mehrwertsteuer) für Project und Visio über Office 365 für Bildungseinrichtungen pro Nutzer pro Jahr:

 

Lehrkraft

Schüler/Studenten

Visio Pro für Office 365

23,62 €

18,15 €

Project Pro für Office 365

23,62 €

18,15 €

Project Online

kostenlos

kostenlos

Project Online mit Project Pro für Office 365

23,62 €

12,10 €

Office 365 für Bildungseinrichtungen

Hier sind einige offizielle Erfolgsgeschichten, bei denen Office 365 für Bildungseinrichtungen abgeschlossen wurde und somit die Services Schülern, Studenten und Lehrkräften günstig zur Verfügung gestellt werde.

Artikel auf Fokus Online >>

NEU

Uni Bamberg

  • 13.000 Studierenden (03. Juni 2013)

„Die nicht mehr zeitgemäße Güte unseres aktuellen Systems führte zu Beschwerden und dazu, dass rund die Hälfte unserer Studierenden ihren Uni-Account nur noch zur Weiterleitungs-Verwaltung an privat genutzte Mail-Systeme nutzen. Das schränkt nicht nur die Erreichbarkeit der Studierenden durch die Uni ein, sondern ist auch unter datenschutztechnischen Aspekten höchst bedenklich. Im Gegensatz zu anderen Cloud-Diensten wie zum Beispiel Google Apps for Education, erfüllt Office 365 hohe Standards bezüglich Verfügbarkeit, Datenschutz sowie Datensicherheit.  Das war ausschlaggebend für unsere Entscheidung die Microsoft Cloud zu nutzen.“ 

Dr. Hartmut Plehn, IT-Leiter der Universität Bamberg.

NEU

Fachhochschule Düsseldorf

  • 8.000 Studierenden (03. Juni 2013)

„Mit Office 365 bieten wir unseren Studierenden eine Kommunikations- und Kollaborationsplattform an, die qualitativ gleichwertig mit der Plattform für unsere Mitarbeiter ist und die sich schnittstellenlos in unser Gesamtsystem integrieren lässt.“

Henning Mohren, CIO und Leiter Campus IT der FH Düsseldorf

Zeppelin Universität Friedrichshafen

„Ausschlaggebend für Office 365 waren die Servicequalität und die Hochverfügbarkeit der Dienste. Office 365 wird millionenfach genutzt. Daher läuft es stabil und ausfallsicher.“

Dr. Christoph Andriessens, Leiter der IT-Abteilung an der Zeppelin Universität

Bucerius Law School Hamburg

  • PDF-Download
  • 600 Studenten, 1300 Absolventen, 140 Mitarbeiter (21. Mai 2013)

„Als Cloud-Lösung müssen wir Office 365 nicht selbst vorhalten, wir müssen uns weder um Updates bemühen noch die Hardware erneuern.“

Michael Buchholz, IT-Leiter Bucerius Law School

Berufskolleg Hattingen

  • PDF-Download
  • 1.500 Schüler und 70 Lehrer (22. März 2013)

“Mit Office 365 lernen unsere Schüler die Teamarbeit per Cloud kennen. Und unsere IT erhält alles aus einer Hand, was viel Verwaltungszeit spart.”
Witold Lohmann, Studiendirektor und Bereichsleiter Zentrale Dienste EDV am BK Hattingen

Johanneum zu Lübeck

„Office 365 hat uns schnell überzeugt, da es das umfangreichste Angebot an Programmen zum kleinstmöglichen finanziellen Aufwand  bereitstellt.“

Oberstudiendirektor Rüdiger Bleich, Schulleiter am Johanneum zu Lübeck

Europäische Fachhochschule (EUFH)

  • PDF-Download
  • 1.100 Studenten, 100 Dozenten und Mitarbeiter (11. März 2013)

„Für Office 365 spricht die sichere Erreichbarkeit. Unsere Studenten können von überall aus auf ihre E-Mails und Dokumente zugreifen.“

Andreas Josko, IT-Leitung Europäische Fachhochschule

Pressemitteilung vom 03. Juni 2013

Mit Office 365 baut Microsoft seine Präsenz im Bildungsmarkt weiter aus und gewinnt die ersten beiden öffentlichen Hochschulen in Deutschland als Kunden: Die Fachhochschule Düsseldorf mit 8.000 Studierenden und die Uni Bamberg mit 13.000 Studierenden werden zum kommenden Wintersemester mit ihren Studierenden in die Microsoft Cloud ziehen. Derzeit nutzen in Deutschland bereits mehr als 180.000 Schüler, Studierende und Lehrkräfte Office 365 für Bildungseinrichtungen. Microsoft rechnet bis Mitte 2014 mit dem Gewinn weiterer öffentlicher Hochschulen und einer Verdoppelung der Nutzerzahl auf mehr als 360.000 Anwender. Bereits über 40 private Hochschulen und 60 Fachbereiche und Institute von öffentlichen Hochschulen nutzen Office 365 – mit steigender Tendenz.

„Immer mehr Unternehmen und öffentliche Verwaltungen verlegen ihre IT-Strukturen in die Cloud und profitieren so von gesteigerter Kosteneffizienz und flexibleren Workflows. Mit unserem kostenlosen Cloud-Dienst Office 365 können Bildungseinrichtungen hier Schritt halten und ihren Schülern, Studierenden und Lehrenden eine zukunftsorientierte IT-Ausstattung bieten, die über alle Plattformen und Geräte hinweg eine verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit ermöglicht“

Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland.

FH Düsseldorf – Office 365 Integration in bestehende Infrastruktur

Bessere, zeitgemäße IT-Services für die Studierenden und eine Lösung, die sich flexibel und passgenau in die bestehenden Infrastrukturen und Basistechnologien einfügen lässt – diese beiden Hauptziele verfolgt auch die FH Düsseldorf mit der Umstellung auf Office 365 für Bildungseinrichtungen.

„Mit Office 365 bieten wir unseren Studierenden eine Kommunikations- und Kollaborationsplattform an, die qualitativ gleichwertig mit der Plattform für unsere Mitarbeiter ist und die sich schnittstellenlos in unser Gesamtsystem integrieren lässt.“

Henning Mohren, CIO und Leiter Campus IT der FH Düsseldorf

Sicherheit und Datenschutz stehen an oberster Stelle

Die Cloud schont interne Ressourcen der Bildungseinrichtungen, da der Verwaltungsaufwand für die Systempflege und darüber hinaus auch die IT-Ausgaben für Hardware, Software und Energie deutlich reduziert werden. Zusätzliche Hard- und Software-Ressourcen – wie etwa E-Mail-Server – müssen nicht mehr bereitgestellt werden, da Microsoft als Service-Provider zahlreiche Aufgaben übernimmt. So werden Sicherheitspatches und Softwareupdates zentral eingespielt. Die Datensicherheit von Office 365 ist durch hohe Standards in den zertifizierten Cloud-Rechenzentren sichergestellt.

„Die nicht mehr zeitgemäße Güte unseres aktuellen Systems führte zu Beschwerden und dazu, dass rund die Hälfte unserer Studierenden ihren Uni-Account nur noch zur Weiterleitungs-Verwaltung an privat genutzte Mail-Systeme nutzen. Das schränkt nicht nur die Erreichbarkeit der Studierenden durch die Uni ein, sondern ist auch unter datenschutztechnischen Aspekten höchst bedenklich. Im Gegensatz zu anderen Cloud-Diensten wie zum Beispiel Google Apps for Education, erfüllt Office 365 hohe Standards bezüglich Verfügbarkeit, Datenschutz sowie Datensicherheit.  Das war ausschlaggebend für unsere Entscheidung die Microsoft Cloud zu nutzen.“ 

Dr. Hartmut Plehn, IT-Leiter der Universität Bamberg.

Weitere Links:

  • Office 365 bietet Bildungseinrichtungen bedarfsorientierte Tarifmodelle und kostenlose Angebote für Schüler, Studierende, Lehrkräfte und Mitarbeiter. Der Academic Plan A2 steht Bildungseinrichtungen und ihren Nutzern kostenlos zur Verfügung – es entstehen dafür keine zusätzlichen Hardware- und Softwarekosten.
  • Website mit Informationen zum Produkt: http://www.edu365.de 
  • Weitere Webseite mit Informationen: http://www.office.com/academic
  • Website mit Informationen zu Microsofts Angebot für Bildungseinrichtungen: http://www.microsoft.com/germany/bildung
Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Project 2013, Visio 2013
One comment on “Project 2013 und Visio 2013 als Angebot für Studenten und Schüler über Office 365 für Bildungseinrichtungen
  1. Office 365 sagt:

    Das sind ja wirklich mal tolle Angebote! Werde den Blog gleich mal Bekannten weiterempfehlen! Danke für die Infos!

    LG,
    Daniel von Office 365

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Stephan Fasshauer



Stephan Fasshauer
Lösungsberater
Microsoft Deutschland

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: