Fragen und Antworten zu Office 365 im Einsatz in Unternehmen

Office-365-New[1]

Da sich Office 365 stetig verbessert und verändert, habe ich den Artikel runter genommen und verweise stattdessen auf die Frage und Antwort Seite von Microsoft:

https://products.office.com/de-de/business/microsoft-office-365-frequently-asked-questions

Tagged with: ,
Veröffentlicht in Office 2013, Office 365, Project 2013, Visio 2013
4 comments on “Fragen und Antworten zu Office 365 im Einsatz in Unternehmen
  1. […] Verwandter Artikel: “15 Irrtümer über Office 365 im Einsatz in Unternehmen” […]

  2. […] habe ich einen spannenden und ausführlicheren Artikel zu Befürchtungen im Hinblick auf Office 365 gelesen, den ich nur empfehlen kann. Manch einer fragt sich jetzt vielleicht, ob da nicht auch […]

  3. Klaus Dietmeier sagt:

    Darf eine O356 Business Version, die ein Arbeitgeber zur Verfügung stellt, auf einem privaten Rechner, für private Zwecke, installiert werden? Also eine günstige Möglichkeit den Mitarbeitern einen Benefit zu bescheren. Ich konnte bisher nur Informationen zum HUP finden, welches aber Volumenlizenzen + Software Assurance voraussetzt.

    • stefass sagt:

      Nein. Eine O365 Business Lizenz darf auf einem privaten Rechner nur zum Zwecke des beruflichen Einsatzes genutzt werden. In den USA gibt häufig „Bring Your Own Device“ (BYOD) Strategien. Dafür passt das. Und natürlich schaut dann niemand genau hin, was wann beruflich oder privat gemacht wird. Aber es programmatisch als Unternehmen zu verankern, würde gegen die Lizenzbestimmungen, den Online Services Terms (OST), verstoßen.

      Ansonsten stimmt aber, dass man mit einer O365 Nutzerlizenz Office auf bis zu 5 PC/Mac, 5 Tablets (Android, iPad, Windows) und 5 Mobile Phones (Android, iPhone, Windows Phone) installieren kann, die mam selbst nutzt.

      HUP war in der Tat genau dafür gedacht, dass der Arbeitgeber dem angestellten Privatanwender eine Lizenz zur Verfügung stellen konnte. Diese Programmatik gab es nur in den sogenannten Software Assurance Benefits, also wenn ein Unternehmen Office unter Wartung nahm.

      HUP gibt es nicht mehr und besteht nur in älteren Verträgen oder verlängerten Verträgen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Stephan Fasshauer



Stephan Fasshauer
Lösungsberater
Microsoft Deutschland

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 87 Followern an

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: